Charaktersache

Das Medienprojekt Charaktersache ist eine Initiative des n.e.t.z.

Die DVD Charaktersache wurde am 11.11.2011 um 20:00 Uhr in allen beteiligten Jugendzentren präsentiert. Das sind: Hondenada, Sarnthein. Jux, Lana. Villa delle rose, Bozen. Insohaus, St. Lorenzen. Joy, Auer. Alle Beteiligten konnten natürlich eine DVD mit nach Hause nehmen. Alle anderen aus der Jugendarbeit, die am Film interessiert sind, können ihn ausleihen in der Bibliothek des n.e.t.z.

Ein Infostand des n.e.t.z. über das Filmprojekt war ebenfalls anwesend auf der 1. Musikbörse im Jux Lana am 22.10.2011!

  Karin, Michael und Hanno stellten das Filmprojekt auch im Radio vor: vor der DVD Premiere waren sie am 07.11.2011 zu Gast beim Montagstreff auf Radio Sonnenschein.
Die Premiere des Filmes war am 24. Juni 2011 im Filmclub Bozen um 20.00 Uhr. Im gut besuchten großen Saal des Kinos fanden sich aktiv Mitwirkende, Filmteams, Festival-OrganisatorInnen und BesucherInnen ein und waren beeindruckt vom Ergebnis.

Ein paar Stimmen aus dem Publikum:
Fünf Festivals sind zu wenig. Zum Glück gibt es mehr, als auf dem Film drauf sind...
Ohne die vielen freiwilligen Helfer und die Ehrenamtlichen würden solche Kulturevents nie funktionieren. Ein großes Dankeschön!
Hier wird wirklich Kulturarbeit von der Basis aus gemacht!
In Südtirol wirds im Sommer nie langweilig, bei so vielen Festivals...

Der dazugehörige Presseartikel im HEADLINER vom 17.06.2011

Zur Idee: Jedes Jahr organisieren junge Menschen in Südtirol zahlreiche Open Air Konzerte, Festivals und andere Kulturevents. Von der Öffentlichkeit werden diese Höhepunkte des Jugendkulturlebens wenig beachtet, und wenn, dann meist negativ. So ist zwar von Alkoholkonsum und Lärmbelästigung die Rede, aber nie von Engagement, Partizipation und Kreativität der betieligten Jugendlichen...
Praktisch geschieht das so, dass sich 5 junge Teams aus verschiedenen Orten gegenseitig zu ihren Events besuchen und dort die Geschehnisse dokumentieren: auf der Bühne, hinter den Kulissen, vor und nach der Show, mit Künstlern, Organisatoren, Bürgern und Helfern.
Aus all diesen Schnipseln entsteht schließlich eine Umfassende Dokumentation eines Festival-Sommers, also ein Spiegel der Südtiroler Jugendkultur 2010 und ihrer Akteure! 
Es ist also Zeit, dass die Open Airs aus Seiten der Veranstalter erzählt werden. Und zwar mit selbst gedrehten Szenen, selbst geführten Interviews und selbst geschriebenen Drehbüchern...
Besonders eignet sich dafür die Methode Participatory Video, also die direkte Beteiligung der Geschichtenerzähler an allen Produktionsschritten der Geschichte!
 
Reinhold Giovanett, Publizist und u.a. als Jugendarbeiter für das Jugendzentrum Westcoast (Unterland) tätig, unterstützt das Projekt und hat diesen Blog zu Charaktersache eingerichtet!


software endo7