Versicherungspolizze für die Einrichtungen der Offenen Jugendarbeit

Das n.e.t.z. hat von Herbst 2004 - Dezember 2005 zusammen mit Jochen Pichler (Assibroker Glöggl Meran und jahrelang Referent zu Versicherungsthemen im Jukas) eine spezifisch auf die Belange der Einrichtungen der Offenen Jugendarbeit zugeschnittene Versicherungspolizze ausgearbeitet.
Das n.e.t.z. zeichnet ab 01.03.2006 für Einrichtungen der Offenen Jugendarbeit die speziell ausgearbeitete Haftpflicht- und Rechtschutz-Polizze. Das heißt, dass das n.e.t.z. zum Versicherungsnehmer wird. Konkret kann also jeder Mitglieds-Verein, der eine Einrichtung wie einen Jugendtreff oder ein Jugendzentrum führt, über das n.e.t.z. einer sehr umfassenden Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung beitreten. Hierzu muss der interessierte Mitglieds-Verein einen Antrag an das n.e.t.z. stellen. Der Vorstand des n.e.t.z. entscheidet dann über den Beitritt und legt die Höhe des Selbstbehaltes fest.
Im folgenden ein kurzer Überblick zum Versicherungspaket (Haftpflicht + Rechtsschutz):

1. Haftpflicht:

Versichert sind fast alle Mitglieder des Netz, wobei es seit 2011 nur mehr eine Kategorie von Haftpflicht-Versicherungsschutz gibt (die bis dahin geltende Unterscheidung von Veranstaltungen bis zu 250 Besucher und bis zu 500 Besucher fällt somit weg). Versichert sind somit alle Veranstaltungen des Treffs bis zu 500 Besuchern, welche im Rahmen der ordentlichen Tätgikeit des Trägervereins durchgeführt werden. Für Veranstaltungen im Freien, wie Open Airs etc. welche nur einmal im Jahr stattfinden ist es wetierhin aber besser und insgesamt billiger eine eigens für den Veranstaltungstag gültige Versicherung abzuschliessen.

  • Deckungssumme: maximal 5 MIO €
  • Selbstbehalt bei Sachschäden: grundsätzlich 150 €
  • Ausgeschlossen werden explizit Schäden an den Lokalen, welche bei Konzerte, Parties usw. sich ereignen. Hier ist eine Quotierung nach einem positiven Verlauf der ersten Periode möglich.
  • RC Angestellte und Mitarbeiter mit Ausnahme jener Freiberufler, welche aufgrund ihres Berufes selbst versichert sein müssen (Bergführer, Raftingguide....)

2. Rechtsschutz:

Die vom n.e.t.z. abgeschlossene Rechtsschutz Variante Super geht über die Erstattung der Spesen für einen Rechtsanwalt hinaus und beinhaltet auch:
  • Arbeitsrechtsverfahren,
  • Streitigkeiten in Zusammenhang mit den Immobilien,
  • Vertragsstreitigkeiten mit anderen Versicherungsgesellschaften,
  • Vertragsstreitigkeiten mit Lieferanten).


3. Quellen

Das gesamte Versicherungskonzept sowie die aktuellen Polizzen, welches die einzelnen Leistungen detailliert beschreiben, finden Sie in Service Downloads. Weitere Informationen unter

info@netz.bz.it.


software endo7