MAK (Mädchenarbeit konkret)

Der Arbeitskreis Mädchenarbeit Konkret MAK bietet Auseinandersetzung zu verschiedenen Ansätzen und Haltungen in der geschlechtssensiblen Arbeit mit Mädchen und ist dabei um die Vielfalt, die Diskussion und den Dialog bemüht.

Die Tätigkeit des MAKs bezieht sich auf mehrere Ebenen: Frauen, die im Arbeitskreis mitarbeiten, Multiplikatorinnen, im Dialog nach außen.

Der Arbeitskreis MAK setzt sich für Mädchen und Frauenbelange ein und informiert regelmäßig über seine Tätigkeiten.

Der MAK regt dabei an zu Reflexion, bietet Möglichkeiten zum Austausch, ist ein Ort, an dem Informationen weiter gegeben werden und ein Gremium zur fachlichen Unterstützung und persönlichen Weiterentwicklung.

Jugendarbeiterinnen in der Arbeit mit jungen Menschen, im Besonderen Mädchen, können im MAK Anregungen zur Unterstützung von Mädchen erhalten.

Ziel ist es, das Mädchen- und Frau-Werden bzw. –Sein zu unterstützen und Mädchen in ihrer Individualität zu fördern. Eine wertschätzende Grundhaltung prägt die Arbeit im Arbeitskreis sowie die Tätigkeit mit Mädchen.

Bei der Arbeitsgruppe sind zur Zeit 22 Jugendeinrichtungen (hautpsächlich Jugendzentren) dabei.

Im Jahr 2013 ist neben den regulären MAK-Treffen auch eine Studienreise gepalnt und zwar nach Innsbruck, um dort Einrichtungen zu besuchen, die mit Mädchen arbeiten.

Unten im Download-Bereich findet ihr Protokolle, Berichte, Berichte,... (LOGIN erforderlich)
erstellt von Goebl Markus am 29.03.2013
geändert von Goebl Markus am 22.04.2013

Kontakte

Name Adresse E-Mail

Downloads

Name Größe


software endo7